Home  |  Kontakt  |  Impressum
Sie sind hier: Treks + Haute Route » Berninatrek » Tagesetappe 3

Tag 3

Von der Chamanna Jenatsch zuerst in Richtung Fuorcla d’Agnel. Unmittelbar nach der Brücke über den Gletscherbach folgt die Abzweigung mit Wegweiser zur Fuorcla Suvretta. Der neu angelegte Weg führt südöstlich durch grasige Hänge hinauf zu einem kleinen Gletscher. Zwischen Gletscher und kleinem See steigt der Weg zur Fuorcla Suvretta auf. Eine tolle Sicht und ein grosser Steinmann empfangen uns hier oben. Über felsige Stufen steigen wir zum Lej Suvretta ab. Talauswärts geht es weiter südöstlich zur Alp Suvretta. (Energiegeladene können unterwegs noch zum Piz Julier aufsteigen) In Futschöls, kurz vor Erreichen der ersten Villen des St. Moritzer Suvrettagebietes, führt ein Weg über den Bach. (Gute Möglichkeit, den Trek hier zu unterbrechen, mit warmer Dusche und einer Übernachtung im nahe gelegenen Hotel Randolins, Tel. 081 830 83 83, ab Futschöls rund 500m abwärts an Strasse gelegen). Vorbei an Albana steigen wir zum Lej da Champfèr ab. Wir überqueren die Hauptstrasse und folgen dem Ufer bis zur Brücke beim Schloss. Über die Brücke steigen wir zur Talstation der Corvatsch-Bahn auf (5 Std.).
Der Aufstieg zur Mittelstation der Corvatsch-Bahn kann natürlich auch zu Fuss bewältigt werden. Von der Mittelstation (Murtèl), steigen wir zuerst etwas ab und queren dann zur Fuorcla Surlej. Hier befinden wir uns mitten unter all den Leuten, für die der Blick von der Terrasse des dortigen Restaurants der Höhepunkt ihres Engadin-Aufenthaltes darstellt. Unser Weiterweg leitet nach Süden und quert die steilen Osthänge des Piz Corvatsch zur Chamanna Coaz (2,5 Std). Die Chamanna sitzt auf einer Art Aussichtskanzel gleich neben den zerschrundenen Gletschern. Welch einmalige Lage!

Tag 3Tagesausflüge:
Geniessen der Aussicht